Nahfeld und Fernfeld

In der Schule wird oft das Beugungsbild eines Gitters in großer Distanz beschrieben. Dies ist ein Phänomen im optischen Fernfeld. Dort kann man in guter Näherung die einlaufenden Wellenfronten als eben annehmen. In kürzerer Distanz zum Gitter sind die Beugungsphänomene komplexer. Für die korrekte Beschreibung von Phänomenen im optischen Nahfeld, muss zusätzlich die Krümmung der Wellenfronten beachtet werden.Übergang Nahfeld Fernfeld Um die Wellenausbreitung hinter einer beliebigen Öffnung zu berechnen, wird das Kirchhoff-Fresnel-Beugungsintegral verwendet. Dessen Herleitung und Bedeutung wird hier erklärt:

Extra: Mathematischer Hintergrund