Ortsauflösung

Ortsauflösung des Interferenzbildes

Der Detektor kann Teilchen massenselektiv zählen, aber nur mit einer Ortsauflösung im Millimeterbereich. Das Interferogramm zeigt jedoch Strukturen in der Größenordnung von 100 nm.

Wir könnten diese mit einen schmalen Spalt abrastern, der aber nur sehr wenige Moleküle auf einmal durchlassen würde.

Da beim Talbot-Effekt die Periode des Interferenzbildes bereits durch die Gitterperiode vorgegeben ist, kann man einen experimentellen Trick anwenden: Dazu können wir mit einem Gitter alle Streifen zugleich abtasten und so mehr als tausend Mal so viele Moleküle in derselben Zeit messen. 

Aus Sicht des Detektors sieht das so aus wie in dem Applet. Du kannst die Position der Maske verschieben und siehst dann im Diagramm die Intensitätsverteilung.

Spalt Gitter Position:

Experimentieraufgabe: Quanteninterferenz

Gehe ins Labor und folge den Anweisungen. Wenn du fertig bist, setze hier fort.